Sonntag, 29. November 2015

Outfit: Winter Nudes

Winter Nudes. Advent Advent, ein Lichtlein brennt. Ok, keine Panik kriegen jetzt. Alles wird gut. Die Zeit rennt dir nicht davon. Es ist wirklich schon so spät, aber du hast nicht verschlafen oder so. Das Jahr 2015 steht kurz vor seinem Ziel und bereit zur Übergabe an 2016. Doch ich bin irgendwie noch nicht so weit. Ich hänge noch irgendwo im Oktober. Genau so wie dieses Outfit hier. Oops, is it too late now to say sorry? Nein, ich kam einfach nicht dazu, euch diese Bilder zu zeigen. Ich habe sie nicht vergessen, aber es kam immer etwas anderes dazwischen, das ich euch einfach zeigen wollte.

Das Outfit ist bereits Ende Oktober entstanden, als es noch nicht so kalt draußen war und als die Bäume noch in allen Farben strahlten. Obwohl es an diesem Tag nicht mehr so ganz warm war, konnte ich es einfach nicht lassen, meine Knöchel schon wegzupacken bzw. musste ich die Hose einfach ein wenig hochkrempeln. Auch wenn es nicht wirklich passt, da ich mich oben rum mit einem dicken Schal eingemurmelt habe. Aber manchmal spielte der Oktober einfach verrückt! Nichtsdestotrotz wollte ich euch meinen neuen Schal zeigen. Jetzt kann ich beruhigt sagen, dass ich den perfekten Nude/Beige Schal für mich gefunden habe! Ich hatte ihn mir bereits im September bei Comma im Karstadt gekauft und konnte meine Finger nicht von ihr lassen. Der Schal hat die perfekte länge, lässt sich gut kombinieren und hält auch noch schön warm. Wie man auf dem dritten Bild vielleicht gut erkennen kann, ist der Schal auch noch gestreift. Obwohl ich mir ein Streifen-Verbot verhängt habe, bin ich hier schon dran gescheitert. Den Farbklecks liefert mir mein heiß geliebter Lippi, Heroine von Mac.

Mit dem ersten Advent kommt bei mir direkt die Weihnachtsstimmung hoch und ich kann ohne schlechtes Gewissen, endlich Wham hören. Das Lied hassen mittlerweile viele von euch, aber ohne Last Christmas ist es für mich nur ein halbes Weihnachtsfest. Daher drehe ich die Lautstärke hoch und singe laut mit. Habt einen schönen Advent, meine lieben!
H&M Coat - F21 Shirt - Zara Pants - Comma Scarf - She (by Karstadt) Ankle Boots - Fossil Watch 
On my Lips: Mac Cosmetics Heroine

Samstag, 21. November 2015

Shopping: Rituals Cosmetics


Wusstet ihr eigentlich, dass der November es nicht immer leicht hat? Jeder meckert über das Wetter, jeder ist gestresst, weil ihm die Familie und Freunde ihre Weihnachtswunschlisten auf's Auge drücken. Jeder kann es kaum abwarten und zählt schon die Tage bis Weihnachten. Wie soll man da nur den schönen Monat genießen?

Da hätte ich was für euch! Der November ist DER Shopping-Monat schlecht hin! Wer noch in Ruhe die Geschenke für seine Liebsten shoppen möchte, der macht es noch im November. Es gibt tolle Angebote und Rabatte, die den Shopping-Tag zu einem tollen Erlebnis verwandeln. Am kommenden Donnerstag habt ihr die Möglichkeit, tolle Sachen für und mit euren Liebsten zu kaufen und erhaltet obendrauf noch einen Rabatt auf euren Einkauf. Und wenn ihr aus Essen kommt, habt ihr auch noch die Möglichkeit, mich persönlich kennenzulernen und wenn ihr wollt, könnt ihr euch von mir oder meinen talentierten Arbeitskolleginnen beraten lassen. Kommt am 26. November im Rituals Store in Essen im Limbecker Platz (im Obergeschoss, Rotunde Rom), trinkt unseren leckeren Rosentee mit Ingwer und genießt die 20 % auf das gesamte Sortiment. Zeigt einfach an der Kasse diesen Beitrag und das untere Bild, um euch euren Nachlass an der Kasse zu erhalten.

Kommt vorbei und lernt uns kennen. Dass ich ein großer Rituals Fan bin, muss ich an dieser Stelle nicht erwähnen. Wenn ihr die Produkte nicht kennt, könnt ihr gerne hier und hier nochmal meine Produkt-Reviews nachlesen.



Freitag, 13. November 2015

Love: Forever mine

Forever mine. Es gibt Dinge, die laufen so wie wir sie uns vorstellen und auf der anderen Seite gibt es Dinge, denen unsere Meinung und Gefühle gleichgültig sind. Ich bin ein sehr chaotischer Mensch und darf mich eigentlich nicht wirklich wundern, wenn die Dinge ihr eigenes Ding durchziehen. Ganz ehrlich? Ich kann es kaum abwarten, 2015 für mich abzuschließen! Es war teils ein schönes Jahr und zum Teil hat es mich an meine Grenzen gebracht und mir viel Kraft gekostet! Heute aber weiß ich, dass 2016 einfach mein Jahr wird! Ich weiß es einfach. Ich hab es im Gefühl!

Dieses Jahr habe ich mehr geliebt denn je und habe gleichzeitig sehr viel Liebe erhalten. Dieses Jahr haben wir die 25. Geburtstage meiner engsten Freundinnen gefeiert, es wurden neue Freundschaften geschlossen, ich konnte meine Julia zwei Mal sehen, ein verlängertes Wochenende mit der besten Girl Gang verbracht (und sich gewundert, wie trinkfest wir doch sind), viele tolle Gespräche geführt und romantische Momente erlebt.

Trotz der vielen schlechten Nachrichten, die mich in diesem Jahr erreicht haben, möchte ich trotzdem das gute an diesem Jahr sehen. Ich möchte den Menschen, die mir nahe standen, nach und nach ein Stückchen von mir schenken. Ihnen ein Stückchen Liebe zurück geben.

Den Anfang macht der Herzensmann. Schon lange wollte ich so eine Kette mit unseren Initialen haben, jedoch konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich eine goldene oder silberne Kette haben möchte. Da mein täglicher Schmuck in Silber ist, war es zuerst klar, welche Farbe ich nehmen werde. In den letzten Monaten aber habe ich mich mehr und mehr getraut, andere Farben wie Gold und Roségold zu tragen. Dieser Wechsel kam sowohl bei mir als auch bei den anderen gut an. So entschied ich mich für Gold. Die Preise solcher Ketten variieren schon sehr stark, wie ich herausgefunden habe. Da ich seit kurzem DaWanda für mich entdeckt habe, schaute ich mir einige Shops an und bin auf Hannah Sophies Shop Heart Wishes hängen geblieben. Der Name verrät ja schon, was einem dort erwartet: Die Herzenswünsche werden hier wahr. Mein Herzenswunsch wurde erfüllt und ich bin mehr als zufrieden. 

Dienstag, 10. November 2015

You're invited

You're invited. Wann habt ihr das letzte Mal eine echte Einladung, zum Beispiel eine Geburtstagseinladung von einer Freundin, in den Händen gehalten? Meine Generation hat mit dieser Tradition aufgehört seitdem es Facebook gibt, denn dank Facebook kann man solche Einladungen ganz fix erstellen, ohne 1 Cent auszugeben. Nun ja, einige waren ja sogar so schlau und haben vergessen die Einladung auf Privat zu stellen, so dass quasi ganz Facebook eingeladen war. Sicherlich könnt ihr euch noch an diese Beiträge in den Nachrichten erinnern.

Ganz ehrlich? Ich selbst nutze diese Funktion seit langem, weil es einfach bequem ist. Die Leute, die ich einlade haben auch Facebook und können mit einem Klick eingeladen werden und erhalten alle wichtigen Informationen direkt auf das Smartphone. Wirklich persönlich und intim ist diese Art von Einladung nicht, ich weiß. 

Dieses Wochenende feiert meine beste Freundin ihren Geburtstag und ihr wisst nicht, wie sie uns alle überrascht hat!  Jeder von uns erhielt nämlich seine Einladung per Post. Eine so richtig echte Einladung mit allem drum und dran. Da freut man sich ganz anders über das kommende Ereignis meiner Meinung nach. Ich musste feststellen, wie sehr ich das vermisst hatte. Als Kind bekam man doch für jedes mögliche Ereignis (z. B. zur Windpocken-Party) eine Einladung in die Hand gedrückt. Ok, damals haben es unsere Eltern für uns gemacht (könnt ihr euch auch noch an die Süßigkeiten in Servietten erinnern? Ich hab's immer geliebt) und wir mussten sie nur noch verteilen. Jedenfalls hat mich meine beste Freundin mit ihrer Einladung auf die Idee gemacht, in Zukunft lieber echte Einladungen zu verschicken. Bis jetzt wusste ich nur, dass man Hochzeitkarten bedrucken lassen kann, aber nicht ganz normale Karten wie Geburtstag oder für andere Festlichkeiten. Bevor ich mich also an eine PowerPoint Präsentation versuche und die wenigen Designvorlagen von MS Office verwende, dann bestelle ich doch lieber die Einladungskarten online.

Wenn ihr also gerade etwas plant (z. B. Weihnachtsbrunch mit den besten Freundinnen) und tolle Einladungskarten verschicken wollt, dann schaut gerne mal auf cariñokarten vorbei, denn dort könnt ihr mit den vielen Designvorlagen, schnell und einfach eure individuelle Einladungskarten erstellen lassen. Das gute daran ist, dass man sich Musterkarten zukommen lassen kann, um die Qualität der Karten zu testen.

Nächstes Jahr werde ich endlich 25 Jahre alt und möchte dieses neue Lebensalter natürlich auch gebührend mit meinen Freunden feiern. Dafür werde ich definitiv meine Karten bei cariñokarten erstellen, weil die Preise wirklich in Ordnung sind und man schöne Motive für sein Geld erhält. Mein Lieblingsmotiv bzw. -design ist dieses hier und ich habe mal nachgerechnet, wie viel es mich kosten würde. Je mehr Karten man bestellt, desto günstiger werden sie. Wer also für seinen nächsten Geburtstag seine Freunde überraschen möchte, der weiß ja nun, wo er vorbeischauen kann.
via cariñokarten
via cariñokarten
via cariñokarten

Sonntag, 8. November 2015

Sweater Love

Sweater Love. Am Freitag habe ich euch schon von meiner Pullover-Liebe erzählt. Kaum war der Post online, ging ich an meinem Kleiderschrank und holte mal meine Pullis raus. Dabei habe ich zwei Pullis entdeckt, die ich lange nicht mehr getragen habe, die ich aber immer noch sehr gerne mag. Es sind doch mehr, als ich gedacht habe. Wie ihr alle, habe auch ich Lieblingsteile, die ich so lange anziehe, bis sie fast auseinander fallen bzw. bis sie einfach nicht mehr gut aussehen. Trotzdem werden diese Teile gerne getragen. Was mich bei Pullovern stört, sind diese blöden Kügelchen, die sich nach einer Zeit bilden. Habt ihr Tipps, wie man sie schonend entfernt, ohne den Pulli zu zerstören?

Neben Cashmere und Baumwolle, besitze ich auch Pullis aus Polyester, die ich gerne trage. Bis jetzt hatte ich immer Glück und hatte keine großen Schweißprobleme mit ihnen bzw. hat es mir bis jetzt keiner gesagt. Bevor ich mir einen Pullover kaufe, müssen bestimmte Eigenschaften stimmen, bevor er in meine Einkaufstasche wandert. Wenn Inhalt und Aussehen stimmen, gebe ich auch gerne etwas mehr aus und achte dann nicht wirklich auf den Preis. Jedes Mal stehe ich vor der Entscheidung: Lohnt es sich überhaupt so viel Geld für Polyester auszugeben? Es ist wirklich keine leichte Entscheidung, wie ich feststellen musste. Läden wie Zara, Mango und H&M bringen jedes Jahr wunderschöne Pullis raus, die jede Fashionista in ihrem Kleiderschrank hängen haben möchte. Viele achten da mehr auf das Aussehen als auf die Zusammensetzung des Kleidungsstückes. Aus diesem Grund musste ich schweren Herzens schon einige schöne Teile liegen lassen, weil sie es einfach nicht Wert waren. Da kommt noch hinzu, dass diese Trendteile nach einigen Monaten schon wieder auf Kleiderkreisel oder sonst wo verkauft werden, obwohl sie vorher so angehimmelt wurden. Mein Motto lautet da deswegen: Lieber Klassiker als Trendteile.

Der älteste Pullover ist mehr als fünf Jahre als und der jüngste stammt aus März 2015. Dieses Jahr würde ich mir noch liebend gern einen grauen und vielleicht auch noch einen tannengrünen Cashmere Pulli und einen neuen beigen Grobstrickpulli dazu kaufen. Bei Karstadt hat man meiner Meinung nach die beste Auswahl, da man dort viele verschiedene Marken auf einem Feld hat.

Wo kauft ihr eure Pullis und achtet ihr auf die Zusammensetzung (Baumwolle, Cashmere, Polyester?) oder ist es euch nicht so wichtig?

Freitag, 6. November 2015

Inspiration: Pullover Liebe

via Esprit
Pullover. Ich finde es toll, wie sich Geschmäcker ändern und wie sehr man sich freut, was neues auszuprobieren. Bei mir zum Beispiel hat sich mein Geschmack bezüglich Pullovern verändert. Als Kind habe ich Pullover geliebt und hatte auch diese typischen übergroßen 90er Pullis und trug bunte Leggings dazu. Egal ob fein, grobstrick oder mit Motiven drauf, ich hatte nie genug von Pullovern, bis ich sie irgendwann nicht mehr sehen konnte. Eines hat sich aber nicht verändert: Rollkragen Pullover finde ich immer noch nicht toll, auch wenn sie gerade wieder im Trend sind. Mir war es einfach zu eng um den Hals und ich hatte immer Panik, keine Luft zu kriegen - selbst wenn der Kragen locker am Hals saß. Aber dieses Modell hier (klick) von Esprit hat es mir sehr angetan! Vielleicht ändert

Mittlerweile ist es sogar so, dass ich vermehrt nach schönen Pullis schaue und auch schon einige in meinem Besitz habe. Letztes Jahr habe ich mir meinen ersten Cashmere Pullover (hier zum Outfit) gekauft und das war eines der besten Entscheidungen, die ich in dieser Hinsicht, je getroffen habe. Es gibt nichts weicheres auf der Haut, das gleichzeitig gut aussieht und warm hält als Cashmere. Ein Cashmere Pulli ist definitiv eine Investition wert. In meiner Sammlung fehlen noch ein grauer und ein beiger Pullover, daher muss ich mich wieder auf die Suche machen. Da Pullover wieder in aller Munde sind, gibt es sowohl online als auch offline sehr schöne Modelle, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte. Ich habe euch eine kleine Auswahl an Modellen erstellt, die mein Herz ein kleines bisschen höher Schlagen lassen.

Wie sieht es gerade bei euch im Kleiderschrank aus? Habt ihr auch eine kleine Pullover-Sammlung oder seid ihr keine Fans dieser kuscheligen Teile?

Mittwoch, 4. November 2015

Tea Time with Kusmi Tea Paris

My Cup of Tea. Stellt euch vor: Draußen schneit es den ganzen Tag und ihr sitzt mit euren kuscheligen Sachen auf der Couch, im Hintergrund läuft ein leise Musik und ihr seid voll entspannt. Aber irgendetwas fehlt. Vielleicht eine heiße Schokolade, Kaffee oder einen leckeren Tee? In meiner Vorstellung fehlt definitiv eine Tasse Tee!

Ich bin absolut kein Fan von Kräutertee jeglicher Art! Diese Teesorten erinnern mich einfach nur an kranke Tage im Bett. Dafür stehen Früchte- und Schwarztee ganz hoch im Kurs bei mir. Als ich letztes Jahr auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken war, kam ich zum ersten Mal mit der Marke Kusmi Tea in Berührung. Damals wurde mir in Düsseldorfer ein Becher zum testen gegeben und ich war hin und weg von dem Tee. Seitdem wir nun in Essen bei Karstadt einen Kusmi Tea Store haben, schaue ich gerne dort vorbei, um mich inspirieren zu lassen. Ich habe mich besonders in die russische Mischungen aus Schwarztee verguckt und finde alle Geschmacksrichtungen, besonders meine Lieblinge Anastasia und St. Petersburg, sehr gelungen.

Solltet ihr im Familien- und Freundeskreis Tee-Liebhaber haben, dann kann ich euch Kusmi Tea sehr empfehlen! Da die Tees schon ein kleines Vermögen kosten, kann ich sehr gut verstehen, dass man sie sich lieber schenken lässt statt sie sich selbst zu kaufen. So dachte es sich auch der Mister, wie es aussieht. Er kannte meine Vorliebe und machte mir vor einigen Wochen dieses tolle Geschenk. In der Tüte befand sich außerdem noch ein Teestab (statt eines Teebeutels) in Rosa, mit dem man den Tee unkompliziert zubereiten kann.

Seit ihr eher Tee- oder Kaffeetrinker? Habt ihr schon von Kusmi Tea gehört oder gar probiert?
Anastasia, 125 g ca. 15 € - Teestab ca. 10 €