Freitag, 30. Oktober 2015

DIY: Kaffeebecher Adventskalenader für Ihn

via DaWanda
Best time of the Year. Weihnachten steht vor der Tür und so langsam macht sich doch sicherlich jede von uns Gedanken über die Geschenke. Egal ob Geschenke für die Liebsten oder für sich selbst, jeder von uns hat bestimmt schon mit der Wunschliste angefangen. Einige Wunschideen hatte ich im Kopf, habe diese aber dann wieder verworfen, weil ich mich nicht entscheiden konnte, was ich mir wünschen soll und was ich mir selbst kaufen soll. Kennt ihr dieses Gefühl? Es gibt meiner Meinung nach Geschenke, die man gut verschenken kann und welche, die jeder sich selbst schenken sollte. Ich müsste lügen, wenn ich sage, dass ich wunschlos glücklich sei! Es gibt immer Sachen, die man haben möchte, aber kein Geld dafür ausgeben möchte.

Bevor ich mich aber an die richtige Weihnachtswunschliste mache, muss ich vorher noch einiges vorbereiten. Ich möchte dem Mister zum Beispiel gerne einen Adventskalender basteln und muss mir erstmal überlegen, was ich alles dafür brauche. Auf meiner Suche nach schönen "Adventskalender für Männer" im Netz, bin ich bei DaWanda gelandet. Da ich nicht die typischen Sack-Kalender haben möchte, die es so in den Geschäften zu kaufen gibt, wollte ich mich ein wenig schlau machen und habe festgestellt, dass es wirklich viele coole Ideen gibt. Neben Nudelboxen kann man auch noch aus Kaffeebechern (siehe hier) einen schönen Adventskalender machen. Die Kaffeebecher gefallen mir sehr, da der Mister morgens auf der Arbeit gerne Kaffee trinkt, kriegt er in einigen Bechern auch mal einen Schluck Kaffee, statt eines Geschenkes.

Wie sehen denn eure Weihnachtsvorbereitungen aus? Bastelt ihr auch Adventskalender für eure Liebsten und wenn ja, was kommt bei euch so rein? Ich werde den Adventskalender eher klein halten und ihm eher nützliche Sachen schenken, wie z. B. Sonntagsfrühstück, Packung Taschentücher, Spekulatius oder ein Essen auf dem Weihnachtsmarkt. Den Adventskalender halte ich absichtlich klein und mache keine großen Geschenke, weil ich es mir für Weihnachten aufbewahren möchte.

Ihr könnt mir gerne Links zu euren Adventskalendern aus den letzten Jahren schicken, damit ich mir Inspirationen holen kann.
via DaWanda

Freitag, 23. Oktober 2015

Outfit: Casual Friday with Naketano

Naketano. Freitage sind toll. Eine lange, vielleicht anstrengende Arbeitswoche geht zu Ende und das lang ersehnte Wochenende steht vor der Tür. Thank God it's Friday. An Freitagen arbeitet man besser, man ist motivierter und vielleicht auch entspannter als an anderen Tagen. Jeder zählt die Stunden, bis er das Büro hinter sich schließen kann und das Wochenende begrüßen kann.

Da darf man auch ruhig mit dem Lieblingspullover zur Arbeit kommen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben! Mein momentaner Lieblingspullover stammt aus dem Hause Naketano, einem Essener Unternehmen. Aus meiner Stadt kommen schon so einige tolle Sachen bzw. sind tolle Sachen in Essen entwickelt worden, wie zum Beispiel die Fanta. Nun zurück zum Pulli. So einen weichen und kuscheligen Pullover muss man einfach in seinem Kleiderschrank haben. Den Pullover hatte ich mir bereits im Sommer in Berlin gekauft und freute mich schon damals, ihn zu tragen. Der hohe Kragen war anfangs ungewohnt, aber ich konnte mich relativ schnell dran gewöhnen und mag ihn jetzt sogar sehr. An sehr kalten Tagen spare ich mir so nämlich einen Schal.

Mit der Farbe wollte ich ein wenig Leben im tristen Winter bringen. Das Modell und den Schnitt mag ich sehr und ich habe mir auch schon überlegt, einen zweiten in Grau oder in Gelb zu kaufen.

Kennt ihr die Marke Naketano oder besitzt ihr gar schonen einen Teil davon?
Naketano Hoodie - Zara Jeans - Nike Internationalist - Konplott Earrings - Lips: Yves Saint Laurent Vernis á Lèvres Rouge Filtre (10)

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Beauty: How to perfect Lips

Lips. Unsere Lippen müssen so einiges durchmachen und erleben sehr viel mehr als wir denken. Pflegen und schützen wir sie auch genug? Ich hatte die Pflege meiner Lippen ein wenig vernachlässigt, muss ich zu meiner Schande gestehen. Es gab eine Zeit, da habe ich täglich Lippenstift getragen, sobald ich das Haus verlassen habe und es erst wieder entfernt, wenn ich mich abends Bett fertig gemacht habe. Jeden Tag wurde ein anderer Lippenstift aufgetragen, egal ob Matt, Satin oder Gloss. Alles war erlaubt, um meine Lippen zum Strahlen zu bringen. Allein im Sommer habe ich mir 3 neue Lippenprodukte in Berlin gekauft und diese ausgiebig getestet. Viel zu spät habe ich gemerkt, wie trocken und spröde meine Lippen geworden waren.

Und da jetzt der Winter immer näher kommt, wird es jetzt an der Zeit, sich unseren Lippen zu widmen. Ich habe keine bestimmte Routine für die Lippenpflege, aber einige Produkte stehen mir helfend zur Seite.

1. Schritt: Diese blöden Hautschüppchen kommen bei mir immer wieder und wieder nach. Oft bemerke ich sie erst, wenn es zu spät ist. Bei matten Lippenstiften fallen sie sofort auf und es sieht einfach nicht schön aus. Dafür hilft mir ein Schrubbelding von Lush schon sehr. Eine kleine Menge reicht schon, um meine Lippen damit zu vielen. Mit kreisenden Bewegungen entfernt es die abgestorbenen Hautschüppchen.


2. Schritt: Weil meine Lippen danach ein wenig brennen, muss sofort ein Pflegeprodukt her. Ich habe drei zur Auswahl, die ich abwechseln verwende. Der eos Balm ist neu und ein Geschenk von meiner liebsten Julia. Er ist mein Retter in jeder Not und gibt meinen Lippen die nötige Pflege. Wer aber nicht so viel Geld für einen Lippenpflegeprodukt ausgeben möchte, kann natürlich zu den günstigen Alternativen greifen. Meine günstige Alternative ist von der REWE Eigenmarke und hat 1,99 € für 2 Stück gekostet. Ansonsten habe ich noch meine Lippenpflege von Carmex. An dieser Stelle aber kommen die ersten beiden Produkte eher in Frage als der Carmex Balm, da dieser auf so schon auf den Lippen brennt.


3. Schritt: Zum Schluss die Lippenpflege ein wenig einwirken lassen, bevor ihr einen Lippenstift auftragt. Eure Lippen müssen ein wenig zur Ruhe kommen, bevor sie wieder strapaziert werden können.

4. Schritt: Jeden Abend, bevor ich ins Bett gehe, benutze ich meinen Carmex Balm. Ich schmiere mir eine dickere Schicht auf die Lippen, damit sie über Nacht einwirken kann und ich am nächsten Morgen mit weichen Lippen aufwachen kann.

Bis auf den ersten Schritt, ist das meine tägliche Lippenroutine und dafür brauche ich ca. 20 Minuten. Sobald ich aus der Dusche komme, reibe ich meine Lippen schnell am Handtuch ab und verwende direkt meinen Eos Balm. Danach mache ich mich in Ruhe fertig und lasse die Pflege so lange einwirken. Zum Schluss noch ein schöner Lippen Stift und fertig ist.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Inspiration: Herbst Look

Fall Look

Fall Look. Die nächsten Tage werden leider nicht viel wärmer, statt also nur über das Wetter zu meckern, wird es an der Zeit, uns ein wenig wärmer anzuziehen. Kaum zu glauben, dass man immer noch junge Mädchen sieht, die noch Bauchfrei und mit einer dünnen Jacke drüber, durch die Straßen ziehen. Es schreit doch nur förmlich nach "Blasenentzündung", oder nicht?

Ich bin auf der Suche nach schönen, vor allem schlichten flachen braunen Schuhen bzw. Boots. Auf meiner Suche finde ich immer nur schöne schwarze Boots, die ich sofort kaufen würde. In meinem Kopf weiß ich, wie meine perfekten Boots aussehen, aber in der Realität sieht es dann meistens anders aus. Meine Konditionen? Sie sollen meine Füße in der kalten Jahreszeit warm und gleichzeitig trocken halten. Rutschfest sollen sie auch sein, weil ich mich ungern auf Glatteis hinlegen möchte. Wer will das schon? Auch wenn (die normalen) UGG-Boots warm halten: So bald der Schnee matschig wird, kann man sie auch wieder vergessen. Moon Boots möchte ich auch nicht haben, es sei denn ich lebe in Russland, Österreich oder in der Schweiz, wo der Schnee Meterhoch fällt.

Ihr seht schon, einfach wird es nicht. Wie macht ihr das denn im Winter? Ich habe euch mal eine Collage mit den Boots zusammengestellt, die mir zu mindest optisch schon sehr gut gefallen. Allerdings weiß ich nicht, ob sie auch wirklich warm halten werden. Dieses Outfit würde ich übrigens genau so tragen! Wie findet ihr das Outfit?

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Top 5 Products at the Moment #2

Top 5. Lang ist es her, als ich euch das letzte mal meine momentanen Top 5 Lieblingsprodukte gezeigt habe. Die Produkte, die ich euch zeigen werde, sind schon ein paar Wochen bis mehrere Monate alt. Leider kam ich nicht dazu, sie für euch ablichten zu lassen bzw. hatte ich sie nicht vollständig getestet, um darüber zu schreiben. Viele neue Produkte sind nicht bei mir eingezogen aber einige Produkte habe ich mir nachgekauft, weil ich sehr zu frieden war.

essence liquid eyeliner, 4 ml. Ich kann euch gar nicht sagen, wo oft ich dieses Eyeliner nachgekauft habe! Anfang letzten Jahres war ich auf der Suche nach einem flüssigen Eyeliner, der meine Augenlider nicht austrocknet und lange hält. Dank des Applikators kriegt jede von euch den perfekten Lidstrich hin, das verspreche ich euch. Der Eyeliner kostet gerade mal 2,25 € und ich komme wirklich sehr lange damit aus, obwohl ich jeden Tag einen Lidstrich trage.

OPI "Malaga Wine" (NL L87), 15 ml. Bevor ich eine Essienista wurde, waren die OPI Lacke meine Lieblinge! Eigentlich hat sich bis heute nichts daran geändert, denn ich liebe die Lacke immer noch sehr, nur der Preis von 16 € ist mir doch ein wenig zu viel. Nichtsdestotrotz gönne ich mir immer mal gerne eines der tollen Lacke, denn die Haltbarkeit ist einfach nicht zu topen. Für diese Jahreszeit mag ich es dunkel auf meinen Nägeln und da ist Malaga Wine genau die richtige Wahl. Richtig aufgetragen (Unterlack, 2 Farbschichten, Überlack und gut trocknen lassen) hält der Lack bei mir ca. 7 Tage und das, obwohl ich mit der Hand spüle.

Mac Powder Blush "Burnt Pepper (Matte), 6 g. Ich muss hier nicht nochmal erwähnen, dass Mac meine Lieblingsmarke ist. Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass es mit die einzige Marke (in Deutschland) ist, die Kosmetik für Dunkelhäutige verkauft und die, im Vergleich zu Bobbi Brown und Lancome (leider nicht überall zu kriegen), noch relativ günstig ist. Als ich dann im Sommer in Berlin war, fand ich diesen matten Blush und verliebte mich direkt beim Auftragen. Auf den Wangen ist es ein warmer rot/braun Mix, der nicht aufdringlich wirkt. Preislich liegt dieser Blush bei 24,50 € laut Online Shop.

Mac Studio Finish Concealer SPF 35 NW40, 7 g. Die Suche nach der richtigen Farbe für den Concealer ist doch schwerer als man denkt! Die einen sagen, dass man einen Ton heller als die Hautfarbe nehmen soll und die anderen sagen, dass der Concealer die gleiche Farbe haben soll. Welche Aussage ist nun richtig? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, würde aber einen Mix aus beiden Aussagen machen und mir dann wirklich zwei Concealer holen. Ich habe sehr dunkle Schatten unter den Augen und muss deswegen will kaschieren. Dank Youtube habe ich erfahren, dass man in solchen Fällen lieber zu einer Correct Palette übergehen soll, da diese korrigierende Nuancen haben. Viele schwören z. B. auf die Catrice Allround Concealer Palette aus der Drogerie. Den Studio Finish Concealer mag ich sehr, weil man ihn ganz leicht auftragen und verteilen kann. Er lässt sich gut aufschichten ohne maskenhaft zu wirken. Auf die Frage, ob er sich in die Fältchen absetzt, kann ich nicht wirklich antworten aber so viel: Es ist normal, dass sich ein Concealer nach mehr als 15 Stunden in die Fältchen versetzt. Im Laufe des Tages macht man ja viel und schwitzt auch zwischen durch, da ist es meiner Meinung nach legitim, dass sich auch dieser Concealer ein wenig verschiebt.

Mac Vamplify "Tease don't touch" (A35), 5 ml. Dieser Gloss ist eine Limited Edition, wenn ich mich jetzt nicht täusche. Entweder man liebt oder hasst sie. Früher besaß ich nur Lipglosse und je glänzender desto besser. Dieser Lipgloss und vor allem diese Farbe ist einfach der Knaller. Sie hält wirklich lange und sieht schon mit einer Schicht aufgetragen gut aus. Die Lippen fühlen sich geschmeidig (ist eigentlich normal bei Lipglossen) aber nicht aufgesetzt an. Ein Nachteil an Lipglossen ist leider, dass sich Haarsträhnen gerne darin verirren und haften bleiben. Nichtsdestotrotz ist der Lipgloss eine schöne alternative zu den heiß geliebten Lippenstiften. Die Glosse kosten 23 € und sind, wie oben schon erwähnt, eine Limited Edition.

Dienstag, 13. Oktober 2015

Outfit: Cozy in Grey

Grey. Der Oktober hat uns schon im so kurzer Zeit sehr eingenommen und hat auch nicht vor, uns wieder loszulassen. Tag für Tag wird es draußen früh dunkel und man fragt sich jedes Mal, wo die Zeit bleibt. Es wird immer ein Stückchen kälter und die Outfit-Suche immer schwerer. So manche von uns wollen den Sommer noch nicht ganz loslassen und fliegen deswegen noch schnell Richtung Sonne. Der Oktober ist nicht mein Lieblingsmonat, muss ich ganz ehrlich gestehen und mit Halloween kann ich auch nichts anfangen (ich mag es nicht erschreckt zu werden).

Dafür aber freue ich mich sehr, meine Fellweste wieder auszuführen und überhaupt kuschelige Anziehsachen. Seitdem ich diese graue Jeans von Zara besitze, würde ich am liebsten jeden Tag ein "All Grey everything" Outfit tragen. Lange war ich auf der Suche nach der perfekten grauen Jeans, die nicht zu hell und auch nicht zu dunkel sein durfte. Und das wichtigste: sie sollte, wenn möglich, unten nicht zu lang sein. Mit meinen 160 cm ist es nämlich nicht so einfach Hosen zu finden, die genau bis zu den Knöcheln gehen und einen etwas engeren Bund haben. Diese Jeans von Zara ist genau perfekt und erfüllt alle meine Wünsche an eine Jeans. Die Weste ist schon etwas älter und ich finde sie eigentlich immer noch gut, nichtsdestotrotz bin ich auf der Suche nach einer neuen Fellweste. Am besten eine, die durchgehend mit Fell besetzt ist und nicht wie mein Modell von Vila.

Grau kann man eigentlich das ganze Jahr über tragen, denn man sieht darin immer gut aus. Es ist die goldene Mitte zwischen komplett schwarzen und komplett weißen Outfits. Dazu kombiniert man einfach passende Farben und Accessoires der jeweiligen Jahreszeit und schon steht das Outfit und man sieht nicht langweilig oder gar eintönig aus. Ich habe mich für einen dunkelroten Lippenstift, Diva von Mac Cosmetics, entschieden, weil dieser Farbton sehr gut in diese Jahreszeit passt. Wenn es noch kälter werden sollte, würden Handschuhe in der gleichen Farbe und eine tolle Wollmütze sicherlich nicht schlecht aussehen (wenn es soweit ist, werde ich euch das Outfit natürlich zeigen).
Vila Fellweste - Pull & Bear Langarmshirt - Zara Jeans - She (Karstadt) Ankle Boots - Daniel Wellington Uhr - Lippen: Mac Cosmetics Diva

Freitag, 9. Oktober 2015

Zelltod in Raten - Was steckt wirklich in unserer Kosmetik

Zelltod. Wenn ich gewusst hätte, wie diese Woche meine Sicht auf bestimmte Beautyprodukte und deren Inhaltsstoffe verändern würde, hätte ich mir erstmal einen riesen Schluck Tee auf der Couch gegönnt. Je älter ich wurde, desto mehr interessierte ich mich für mein Aussehen und die Produkte, die ich verwenden kann. Auf dem Blog habe ich schon mehrmals erwähnt, wie schwierig es für mich damals war, Make up in meinem Hautton zu finden. Nun habe ich Produkte gefunden, mit denen ich sehr zufrieden bin und welche ich immer wieder nachkaufe. Auf bestimmte Sachen lege ich mehr Wert und auf andere eher weniger. Wie ich jetzt feststellen musste, legte ich, was meine Hautpflege - besonders die Gesichtspflege - anging, Wert auf die falschen Produkte. Nun bereue ich es sehr. Aber fangen wir von vorne an.

Seitdem ich mit dem Bloggen angefangen habe, hole ich mir die meisten Tipps aus dem Internet! Ich schaue mir Beauty Blogs an und schaue viele Youtube Videos. Trends laufe ich nicht hinter, sondern beobachte sie nur und schaue, was ich mit ihnen anfangen kann. Manchmal frage ich mich, woher solche Trends kommen. Woher wissen die Leute das. Wer hat das Produkt zuerst vorgestellt. Trotz meiner Skepsis, habe ich mir einige wenige Produkte gekauft, weil sie auf bestimmten Blogs und Youtube Kanälen empfohlen wurden. An dieser Stelle sage ich explizit nicht gehyped, weil ich dieses Wort nicht mag! Aber die Produkte kaufte ich, weil ich diesen Leuten vertraut habe, weil ich ihre Ergebnisse und das, was sie darüber sagten, glaubte. Und auch will ich nicht sagen, dass diese Leute gelogen haben, aber wirklich gewusst, was sie da sagten, haben sie nicht.

Nur weil ein Produkt teuer ist, ein Naturprodukt ist und/oder schön verpackt/aussieht, muss es nicht gleich gut sein. Im Gegenteil sogar, wie ich jetzt schweren Herzens feststellen musste. Ich muss zugeben, dass ich auch einige Dinge gekauft habe, weil sie einfach nur schön aussahen oder weil sie auf Instagram so gut präsentiert wurden, dass ich der Meinung war, dass es auch in meinem Schminktisch gut aussehen würde. Nur weil Person "xy" dieses Produkt hat, muss ich es nicht auch besitzen.

Nun, am Dienstag wurden mir die Augen geöffnet und seitdem blieb mein Mund geöffnet und lässt sich nur schwer schließen! Habt ihr euch mal mit den Inhaltsstoffen der Produkte, die ihr im Bad stehen habt, auseinander gesetzt? Wisst ihr eigentlich, dass diese ganzen Wörter bedeuten und was sie mit der Haut anstellen? Ich habe nie darauf geachtet und eigentlich war es mir auch egal - bis auf meinem Deodorant. Da achte ich immer darauf, dass es ohne Alkohol und auch ohne Aluminiumsalze und sonstige Konservierungsstoffe ist. Meine Arbeitskollegin sprach von einer Marke, die ihr sehr geholfen hat, weil deren Produkte nur aus guten Inhaltsstoffen besteht: Paula's Choice. Es ging um chemische Reinigung und wie gut diese doch seien. Obendrauf gab sie mir auch noch einen Blog-Tipp, auf der ich einige Reviews nachlesen konnte: Super-Twins.de. Auf der Arbeit ahnte ich noch nicht von all den Problemen und Schädlingen, die mich abends im Badezimmer erwarten würden.

Zu Hause las ich mir den Blog der Zwillinge Annalena und Magdalena, nein, ich verschlang sie und machte mich, mit meinem neuen Wissen Richtung Badezimmer, um zu überprüfen, ob meine Hautpflege Produkte (die nicht unbedingt sehr billig sind), gute Inhaltsstoffe besitzen.

Was denkt ihr?

So viel kann ich euch sagen: Zelltod in Raten. Miserabel ist dagegen noch gut. An diesen Abend habe ich meine gewohnten Produkte stehen lassen und griff zum Wasser, um meine Schminke abzuwaschen. Die Inhaltsstoffe waren so schlecht, dass ich nicht glauben konnte, was ich mir da die letzten Jahre ins Gesicht geschmiert habe.

Damit dieser Post nicht all zu lang wird, höre ich an dieser Stelle lieber auf. Damit ihr mich mehr versteht, möchte ich nun eine neue Kategorie auf dem Blog einläuten. Ich werde euch die Produkte zeigen, die ich bisher verwendet habe und werde euch, mit der Hilfe vom Blog Super Twins und der Internetseite Codecheck.info, zeigen, worauf ihr beim Kauf bestimmter Produkte achten solltet. Meine Hautpflege Routine werde ich nun ändern und dabei mehr auf Inhaltsstoffen achten. Ihr sollt dabei sein und mich auf meinem neuen Weg begleiten. Es wird dann auch Zeit, wieder Videos für euch zu drehen.

Nun möchte ich gerne von euch wissen, wie ihr zu den Inhaltsstoffen in euren Produkten steht. Ist es euch egal oder achtet ihr immer drauf? Ich kann euch den Blog Super Twins nur ans Herz legen, denn die Mädels geben sich die größte Mühe, um die Produkte so gut wie möglich zu beschreiben. Die beschreiben nicht nur die Verpackung des Produktes, wie viele es machen, sondern gern wirklich auf jede Kleinigkeit ein. Mein Lieblingswort der beiden ist "Zelltod in Raten", weil es einfach alles aussagt!