Freitag, 3. April 2015

Black-ish Friday: Foundations

Foundation. Im heutigen Beitrag von Black-ish Friday dreht sich alles rund um die Foundation. Auch wenn ich keine Beauty-Expertin bin, freue ich mich trotzdem, euch ein wenig über meine Foundation zu erzählen. Seit knapp drei Jahren beschäftige ich mich nun mehr mit Beauty und teste gerne verschiedene Produkte aus, um am Ende die perfekten Produkte für mich herauszupicken. Anfangs verwendete ich nur Puder, um meine ölige T-Zone zu mattieren - für mehr brauchte ich es damals nicht. Mit dem Bloggen hat sich einiges bei mir verändert und seitdem traue ich mich an immer mehr Sachen. Da ich kein Photoshop habe, um meine Bilder nachträglich zu bearbeiten oder auszubessern (ich finde es nicht schlimm, wenn man mal hier und da einen Pickel entfernt aber lasst bitte die Finger vom Weichzeichner!!!), versuche ich von Anfang alles so abzulichten, damit ich am Ende 'nur ' noch die Helligkeit/Belichtung korrigieren muss.

Aus meiner Pubertät sind mir leider einige Pickelmale geblieben, die ich nicht mehr los werde. Und überhaupt, sobald sich ein Pickelchen auf meiner Haut bemerkbar macht, weiß ich sofort, dass dieser unerlaubte Besucher mir am Ende eine Narbe hinterlässt. Durch meine Pigmente rund um meine Nase, habe ich kein ebenmäßiges Hautbild, was mich schon ein wenig stört. Daher helfe ich ein wenig nach, damit es für mich nicht all zu schlimm ist. Die Foundations, die ich euch zeigen werde, sind meine Lieblinge und einzigen Foundations die ich überhaupt besitze. Für einige mag es viel sein aber ich kann euch beruhigen, denn so oft und so viel verwende ich diese Produkte, bis auf ein/zwei, nicht.
Fangen wir mit dem Blot Powder Pressed von Mac (ca. 22-23 €) an. Es war mein erstes High End Produkt, dass ich mir vor drei Jahren kaufte. Damit wollte ich die besagte T-Zone mattieren, ohen zu viel Produkt im Gesicht zu haben. Das Puder verwende ich fast täglich und habe sie auch überall mit, weil es mit zu meinen absoluten Lieblings-Beautyprodukten gehört. Es gibt nur gering bis kaum Farbe ab und mattiert meiner Meinung nach gut. Es denkt den ein und anderen Pickelmal gut ab, ohne zugekleistert zu wirken.
Ein weiteres Lieblingsprodukt ist das Studio Fix Fluid von Mac (ca. 30 €). Es ist meine erste flüßig Foundation von Mac gewesen und immer noch die erste Flasche. Vor ihr hatte ich die Foundation von Maybelline aus der FitMe Reihe, mit der ich überhaupt nicht zu frieden war. Da hatte einfach nichts gepasst und ich bekam nach dem Auftragen immer einen Ausschlag und Juckreiz. Obwohl ich bis dato immer dachte, dass meine Haut alles aushält und mitmacht, musste ich feststellen, dass dem nicht so war. Doch bisher hatte ich keine Probleme mit dem Studio Fix Fluid. Doch wirklich lange kann ich einfach keine Foundation tragen! Nach einer Zeit fühlt es sich komisch an auf meiner Haut und ich bin abends froh, wenn ich das ganze Make up von meinem Gesicht runterkriege. Die Foundation hat eine sehr hohe Deckkraft und lässt sich leicht auftragen. Punkte muss ich allerdings beim Geruch abziehen! Wie kann so eine tolle Foundation nur so schrecklich riechen?!

Einen natürlichen und vor allem strahlenden Look erhält meine Haut von der Mineralize Foundation loose von Mac (ca. 35-38 €). Für dieses Produkt braucht man einen sehr großen/dicken Puderpinsel, der alles aufnimmt, damit die Hälfte des Produktes nicht verschwendet wird.
Dieses Produkt ist mein ABSOLUTES Lieblingsprodukt! Noch nie habe ich ein Produkt (für mein Gesicht) so oft nachgekauft, wie den Anti-Shine Stick von Maybelline FitMe (ca. 9 €)!!! Vorher hatte ich mein Make up nie in der Drogerie kaufen können, weil selbst die "dunkelsten" Farben für mich noch zu hell waren bzw. waren sie nicht für Dunkelhäutige geeignet. Ich verwende den Stick nicht nur um meine glänzende Partie zu mattieren, sondern wie eine normale Foundation. Der Stick lässt sich leicht auftragen, verblenden und fällt nicht sehr auf. Der Stick ist jeden Tag im Einsatz und lässt sich gut überall hin tragen. Sollte ich im Laufe des Tages auf der T-Zone glänzen, kommt der Stick zum Einsatz. Ich weiß gar nicht, wie ich vorher ohne Leben konnte. Eines der top Produkte in meinem Beautycase und bei dem Preis kann man wirklich nichts falsch machen.

Von den Bobbi Brown Produkten habe ich bisher immer nur positives gehört und die Auswahl für uns ist auch groß. Einziger Minuspunkt ist hier der Preis! Nicht jeder kann und will so viel Geld für ein Beautyprodukt ausgeben, was ich natürlich auch verstehen kann. Ich habe bei der Skin Foundation von Bobbi Brown (43 €) die dunkelste Farbe, die es gibt. Vor dem Kauf habe ich mir das Produkt auftragen lassen und war mit der Haltbarkeit sehr zufrieden! Das Hautbild hat sich nicht verändert und ich musste mich später überhaupt nachschminken! Im Gegensatz zu der Studio Fix Foundation von Mac, hat die Skin Foundation einen Pumpspender, so vermeidet man, dass man zu viel Produkt verwendet. Es war definitiv eine sehr gute Entscheidung, diese Foundation gekauft zu haben!
Leider gefällt mir dieses Produkt überhaupt nicht! Mein Versuch, ein perfektes Make up zu finden, das nicht all zu viel kostet ist hier leider gescheitert! Von dieser Full Protection Stick Foundation von Kiko habe ich beim ersten Auftragen direkt einen Ausschlag bekommen und ähnelte einer Tomate. Nach einigen Minuten habe ich mich abgeschminkt, weil meine Haut darunter direkt anfing zu jucken und ich spürte, wie sich meine Haut verschlechterte. Vielleicht ist meine Haut einfach nur empfindlich und die Foundation gar nicht so schlecht. Habt ihr Erfahrungen mit diesem Stick? Den Originalpreis kann ich euch leider nicht nennen, weil ich den Stick damals während der Glamour Shopping Week für 20 % weniger bekommen, der Preis lag auf jeden Fall unter 10 € und liegt damit auf dem selben Nivea wie der Anti-Shine Stick von Maybelline.

Welche Foundations benutzt ihr und könnt ihr weiterempfehlen? Schaut euch auch Christines Beautyprodukte an!

5 Kommentare

  1. Ich hab auch eine Foundation von Kiko und find sie total mies. Das liegt aber eher an der Farbe, die viel zu orange für mich ist. Verrückterweise sind die Läden ja meist gar nicht so gut ausgeleuchtet und wenn man dort die Farbe ausprobiert (wurde sogar beraten), passt sie auch. Aber Zuhause und im Tageslicht sieht man sofort, dass das absolut nicht meine Hautfarbe ist!
    Generell hab ich zudem noch das Problem, dass mein Gesicht nicht dauerhaft die gleiche Farbe hat, weshalb ich zig verschiedene Puderfarben habe und kein Make-Up das passt. Puder fällt ja nicht so auf und sobald mein Gesicht ein paar Stunden Sonne bekommt, ist es wieder eine Nuance dunkler...total ätzend!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bis letztens auch eine Foundation von Mac aber dieser Geruch war schrecklich wie Acrylfarbe, bei mir verflog der Geruch garnicht. Jetzt habe ich eine Foundation von Chanel, die ist wirklich klasse und riecht zusätzlich auch noch mega gut.

    Ich verflöge deinen Blog schon ziemlich lange und mich würde es freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust.

    Liebe Grüße. (:
    http://ruhrpottfashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich selbst trage seit fast mehr als einem Jahr keine Foundation mehr. Ich habe Puder von MAC, die ich ab und zu benutze. Die richtige Foundation zu finden ist echt nicht leicht... Schön, dass du einiges gefunden hastb:-)

    AntwortenLöschen
  4. Foundation finde ich für jeden Hauttypen ein schwieriges Thema. Ich finde auch so schwer Foundation, obwohl ich ja weder zu hell, noch zu dunkel bin. Aber mein Hautton ist eigen und oft sind die Foundations einfach zu Orange. Darum benutze ich nur noch BB-Creams.

    www.missysworld.com

    AntwortenLöschen
  5. Na Lydia,

    ein frohes Osterfest dir erstmal!

    Bobbi Brown Powder hab ich einmal probiert und es hat mir gut gefallen, war aber etwa teuer. MAC cosmetics ist alles für mich. Momentan benutze ich MAC Studio Fix Powder, Creme Foundation und auch Korrektur. Ich benutze auch Bobbi Brown Finishing Powder (kommt als Duo mit Korrektur, das hab ich eigentlich in Kaufhof gekauft). Es gibt auch Korrektur von Black Radiance, die ich liebe aber ich glaube die gibt's nicht in Deutschland, oder? Es sei denn, es ist mir halt nicht aufgefallen....


    Gruß und Kuss,


    La Deutsche Diva - The Denglisch Blog

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die tollen Kommentare! :)