Montag, 30. Juni 2014

#fashionWG


#fashionWG. So, jetzt ist es raus: Ich werde dieses Jahr zum allerersten Mal nach BERLIN fahren! Zum allerersten Mal komme ich in den Genuss, unsere Hauptstadt mit meinen eigenen Augen zu bewundern und zu erleben. Von Peter Fox weiß ich, dass Berlin wunderbar und dreckig zu gleich ist. Ob es stimmt, werde ich dann sehen und auch hier berichten. Aber der eigentlich Grund für meine Berlin-Reise ist die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin. Schon lange wollte ich mir dieses 'Mode Zirkus' antun. Einfach die Menschen beobachten, wie sie alles dafür tun, um aufzufallen und mit schrägen Outfits in sämtliche Magazinen zu erscheinen. Einmal wollte ich mitten drin sein um am eigenen Leib zu erfahren, wie sich das ganze anfühlt. Am Montag fahre ich dann morgens mit dem Bus los und darf eine Woche lang die Berliner Luft schnuppern.

Natürlich werde ich nicht alleine nach Berlin fahren! Gemeinsam mit Ally, Amelie, Kat, Kathi und Maren werde ich dort für eine Woche in einer Blogger-Villa wohnen. Wir werden für diese eine Woche eine #fashionWG gründen und mächtig Spaß haben! Nähere Informationen werden noch folgen! In einer Woche geht es schon los und ich weiß nicht, ob ich überhaupt einen großen Koffer besitze noch was ich einpacken soll (ihr kennt ja mein Einpack-Problem). Ich werde versuchen einen 'What's in my Berlin Bag'-Post zu verfassen, damit ihr seht, was ich so mitnehmen werde. Hoffentlich wird das Wetter gut, dann macht es noch mehr Spaß alles zu erkunden und ich brauche keine dicken Sachen einzupacken.

Über Tippswäre ich euch dankbar! Wo kann man lecker Essen, was muss ich unbedingt sehen, wenn ich dort bin? Wen wird man dort treffen? Wer lust hat sich mit mir und den anderen Mädels zu treffen, um gemeinsam zu Shows zu gehen oder eine Kleinigkeit Essen, Fotos machen oder einfach zu quatschen kann mir ja gerne eine Mail mit dem Betreff "Fashion Week" an allucanreadbyjl@gmail.com. Ich freue mich!


Sonntag, 29. Juni 2014

New in: Rituals Ayurveda

Chakra Water. Eines meiner Geburtstag-Geschenke. Die Marke Rituals kenne ich schon lange, da wir einen Shop in der Innenstadt haben aber eingekauft habe ich dort noch nie. Bis jetzt war ich immer nur schnuppern und habe die tollen Verpackungen bewundert. Erst als ich bei Julia zu Besuch war, konnte ich die Produkte so richtig wahrnehmen und lieben lernen. Sie hat die Sakura Kollektion, die ich auch sehr toll finde! Das Bett- und Körperspray davon hatte mich so überzeugt, dass ich es unbedingt haben wollte. Und da mein Geburtstag vor der Tür stand, kam es sofort auf meine Wunschliste. Neben dem Spray hätte ich auch gerne das Körperpeeling "Himalaya Scrub" und das Schaumbad.


"Wir helfen ihnen, innere Harmonie zu finden"
"Inner harmony brings natural beauty"

Wenn ich meine innere Harmonie gefunden habe, sage ich euch sofort bescheid! 

Chakra Water, 50 ml

Freitag, 27. Juni 2014

Beauty Talk: Nail Repair - Micro Cell 2000

Nails. Wenn ihr zum ersten Mal eine Person seht, wo schaut ihr zu erst hin? Ich achte zum Beispiel immer auf die Zähne (schöne Zähne sind für mich das A und O!!!), dann in die Augen und irgendwann wandert mein Blick runter auf die Hände. Schön gepflegte Hände sind für mich auch sehr wichtig, da man mit den Händen viel im Alltag macht. Wenn mir jemand die Hand gibt, gucke ich automatisch hin und schaue auch, ob die Nägel gut sind. Seit einigen Jahren bin ich sehr unzufieden mit meinen Nägeln. Gerne hätte ich etwas längere und vor allem härtere Nägel. Meine brechen ab, sobald sie wenige Zentimeter gewachsen und splittern auch gerne. An beiden Daumen sehe ich schon die Risse, obwohl sie relativ kurz sind. Dabei pflege ich wirklich immer meine Nägel und benutze unter jedem farbigen Nagellack einen pflegenden Unterlag. Ich hatte jetzt schon einige Nagelhärter angewendet, die einfach nicht halfen. Von Micro Cell 2000 hatte ich schon vor ein paar Jahren gehört, kaufte es aber nie, weil viele meinten, dass die Nägel danach schmerzten. Vor ein paar Monaten schwärmte Kathi davon und brachte die Tina und Ilka dazu, sich auch den Lack zu kaufen. Ich bin zwar auch Neugierig geworden, kaufte ihn mir aber nicht. Als ich dann ein paar Wochen später die schönen langen Nägel von Tina bewunderte, war es um mich geschehen. Ich ging zu dm und kaufte mir das Fläschen und trug es direkt zu Hause auf. Von den angeblichen Schmerzen war bei mir nichts zu spüren. Heißt es, dass meine Nägel dick genug sind? Ich weiß es nicht, kann euch aber sagen, dass es nicht weh tut. Ich benutze den Lack jetzt seit gut drei Wochen und sehe schon das Ergebnis und bin sehr zufrieden damit.

Meine Nägel sind härter geworden und auch schon gewachsen. Keine Risse oder absplittern. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich schon drei Wochen lang schöne, gesunde Nägel habe. Da ich sehr zufrieden mit Micro Cell bin, werde ich den Lack weiterhin verwenden, dann halt als Unterlack. Der Preis liegt bei ca. 11 € und lohnt sich wirklich!

Die Anwendung:
1. Tag: Eine Schicht auf die Nägel auftragen.
2. Tag: Zweite Schicht auftragen.
3. Tag: Lack entfernen und wieder von vorne beginnen und das vier Wochen lang.

Kennt ihr Micro Cell 2000 und könnt etwas über eure Erfahrungen erzählen? Hattet ihr nach dem auftragen auch schmerzen? Oder verwendet ihr ganz andere Lacke, die eure Nägel gerettet haben?

Mittwoch, 25. Juni 2014

New in: Superga

Superga. Frauen lieben Schuhe und Schuhe lieben Frauen. Welches Mädchen ist im Kindesalter nicht in die Schuhe der Mutter geschlüpft und wollte für einen kleinen Moment erwachsen sein? Ich habe regelmäßig die Schuhe meiner Schwester und Tante genommen, den roten Lippenstift weit über meine Lippen gemalt, große Clip-Ohrringe getragen und das Pailleten Top als Kleid getragen und habe mich richtig schön und vor allem hübsch gefühlt. Dass es nicht so war, ist mir jetzt auch klar! Aber für den Moment war ich halt glücklich.

Früher konnte ich nicht glauben, dass neue Schuhe eine Frau glücklich machen können. Beim Fußball war es dann anders, denn da wollte ich jede Saison ein neues Paar haben und konnte es kaum abwarten, bis ich sie auf dem Platz ausführen konnte. Ich hatte nie wirklich viele Schuhe, weil ich meine bis zum Auseinanderfallen getragen habe. Erst dann wurden neue gekauft und bis zu ihrem Tode getragen. Mit der Zeit hat es sich geändert, einiges hat sich verändert. Vielleicht weil ich älter geworden bin oder weil ich bewusster auf das was ich anziehe achte? Ich weiß es nicht. Jedenfalls habe ich in der letzten Woche meine geliebten Puma Sneaker aus dem Jahr 2005/2006 beerdigt und brauchte ein neues Paar. Dieses neue Paar sollte/musste meinen alten ähneln, die Farbe war egal, hauptsache die Form war gleich. Lange wollte ich weiße kurze Chucks haben, die ich aber nie in meiner Größe gefunden habe. Denn ich wollte auf keinen Fall die Chucks mit der dünnen Sohle haben, weil ich sie einfach hässlich finde. Da ich nicht lange suchen wollte, schaute ich mich mal nach anderen Marken um und stieß dann auf die Marke Superga. Die Marke kenne ich von meiner Cousine aus Mailand. Sie hatte kaum Turnschuhe außer drei Paar Supergas in weiß, schwarz und rot. Bis dato war mir die Marke unbekannt und ich weiß auch nicht, ob es sie damals schon in Deutschland gab (vielleicht sind sie mir einfach nie aufgefallen, wer weiß). Durch das Netz bin ich öfter auf die Marke gestoßen und lernte sie lieben. Sie waren aber immer nur online zu kaufen und da ich nicht wusste, wie sie ausfallen, traute ich mich nicht sie zu bestellen. Zufällig fand ich bei Görtz17 ein weißes Paar, hielt sie in meine Hände und war verliebt. Leider war es ein Einzelpaar (eine nicht abgeholte Bestellung, denn Görtz17 verkauft sie gar nicht.) und auch nicht in meiner Größe. Schnell fragte ich die Verkäuferin nach meiner Größe und ob es das Paar auch in einer anderen Filiale gibt. Sie war so nett und bestellte sie für mich und ich konnte sie eine Woche später im Shop abholen. ->Zara könnte sich ruhig eine Scheibe davon abschneiden! Aber dazu werde ich mich in einem anderem Post äußern!

Jedenfalls liebe ich meine neuen Superga und überlege sie mir auch noch in schwarz zu holen. In Blau oder Rot finde ich sie auch super aber man muss ja nicht sofort übertreiben. Ich muss seitdem feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, mit weißen Schuhen durch die Welt zu laufe. Dann muss ich halt mehr aufpassen, damit sie nicht so schnell dreckig werden.

Kennt ihr denn die Marke Superga oder hört ihr zum ersten Mal davon? Habt weiße Schuhe oder macht ihr einen Bogen drum herum? Für den Sommer sind meiner Meinung nach weiße Schuhe schon pflicht, weil sie zu gebräunter Haut einfach nur toll aussehen.

Montag, 23. Juni 2014

Addicted to: Stripes

Stripes. Jeder Mensch ist süchtig nach irgendetwas, auch wenn es nicht jeder zugeben möchte. Ich bin süchtig. Früher war ich richtig süchtig nach Schokolade und musste jeden Tag mindestens eine Tafel oder an Serienabenden die große 300g Tafel von Milka essen. Selbst in meiner Tasche war immer eine kleine Tafel als Nervennahrung, weil ich ohne gar nicht mehr konnte. Irgendwann wurde mir das zu viel und ich habe in den Sommerferien eine Schokoladen- bzw. Süßigkeitendiät eingelegt (ich habe 6 Wochen lang darauf verzichtet). Seitdem esse ich weniger Süßigkeiten und brauche es auch nicht mehr um glücklich zu sein.

Ich kriege nicht genug von Schals und Tücher und habe mehr als 50 Stück. Je auffälliger desto besser. Schwarze Jeans. Mich hat mal eine Arbeitskollegin gefragt, ob ich keine Waschmaschine zu Hause habe, weil ich immer die selbe Jeans trage. Ja, ich habe eine Waschmaschine und nein, ich trage nicht immer die selbe Jeans. Ich besitze insgesamt 5 schwarze Jeans und liebe sie über alles. Genau so wie weiße Tshirts. Jede Jeans und jedes weißes Shirt ist anders als die anderen, entweder von der Form oder vom Stoff her. Weiße Shirts liebe ich, weil sie meinen Hautton so schön zum strahlen bringen und weil ich sie, genau wie die schwarze Jeans, zu allem tragen kann.

Und dann kommen die Streifen. Ich muss mich mittlerweile zusammenreißen, denn diese Sucht ist nicht mehr normal. Wenn ich damals gewusst hätte, dass "Die Daltons" mit ihren Sträflingsanzügen eines Tages im Trend liegen würden... Gestreift waren früher genau wie heute, nur meine Pyjamas.  Wenn ich könnte, würde ich jeden Tag nur noch Streifen tragen. Ja, ich bin süchtig nach Streifen, egal ob auf Kleidern, Blusen, Tshirts, Blazer, Schuhen oder Schal ob schwarze oder blaue Streifen. Nur an gestreifte Hosen habe ich mich noch nicht getraut. In meiner Streifensammlung fehlt mir noch noch ein rot/weiß gestreiftes Oberteil, dann wäre ich wirklich glücklich und meine Sucht könnte befriedigt werden. Also, wo findet man schöne rot/weiße Streifen? Immer her mit den Empfehlungen.

Was ist mit euch? Sagt ihr auch solche Streifenfans wie ich oder habt ihr eine andere Sucht? Bin auf eure Geschichten gespannt!



Samstag, 21. Juni 2014

i love ...#18

The Blonde Lion. Sie erinnert mich an Cali und an the Hills. Liegt es vielleicht an ihren blonden Haaren oder weil ich dann immer an (die frühere) Heidi Montag denke? Jedenfalls habe ich Joanas Blog, The Blond Lion, letztes Jahr in einer Blogger Community entdeckt und seitdem regelmäßig gelesen. Ich liebe ihren feminin, chicen Look und finde es schön zu sehen, wie sie alles kombiniert. Es ist auch schön zu sehen, wie sich Blogger auf bestimmte Styles einlassen, die sie so wahrscheinlich nie tragen würden.

Joana zu Denim on Denim: "Lange wusste ich nie, wie ich Jeans auf Jeans perfekt kombinieren soll... Irgendwie dachte [ich] bei solchen Allover-Jeanskombinationen immer an seltsame Truckerfahrer mit Schnauzer Ende 40, die scheinbar in den ihren jungen Jahren steckengeblieben sind und nichts anderes im Schrank haben als eine Jeans, dazu eine Jeansjacke im selben dunklen Blauton und darunter irgendein Bandshirt - solche seh ich nämlich gefühlt an jeder Autobahnraststätte."

Ich finde, dass sie diesen Look (siehe hier) sehr schön kombinier hat und so hätte sie sich an der Autobahnraststätte sehen lassen können. Was die seltsamen Truckerfahrer wohl gesagt hätten? ;) Definitiv ein Style zum nachmachen!

The Blonde Lion ist ein toller Fashionblog mit schönen Looks zum inspirieren lassen und nachstylen. Ich schaue gerne vorbei und vielleicht ihr bald auch, falls ihr Joanas Blog noch nicht kennt. <klick>

Mittwoch, 18. Juni 2014

New Business Cards

Cards. Jeder Blogger hat sie. Überall wird man danach gefragt. Hast du sie nicht, dann hast du sie nicht und keiner wird sich je wieder  an dich erinnern. Lange hatte ich es vor, habe es aber immer wieder nach hinten geschoben. Doch jetzt musste es sein und ich kam nicht mehr drum herum. Visitenkarten bzw. Business Cards. Anfang Juni hatte ich wieder ein Fotoshooting mit J. (Bilder folgen noch) und nutzte diese Gelegenheit aus, um ein Foto für die Visitenkarten machen zu lassen. Wenn mir jemand damals gesagt hätte, dass ich eines Tages Visitenkarten besitzen werde - außer für die Arbeit - dann hätte ich ihm einen Vogel gezeigt. Ich wurde schon so oft danach gefragt und jedes mal musste ich die Leute enttäuschen. Die Idee mit einem Foto von mir habe ich von Amelie, die mir dabei geholfen hat, abgeguckt. Ich habe sehr lange überlegt, wie meine aussehen sollten und habe das ganze Internet nach Ideen abgesucht. Warum ich mich jetzt doch für diese Variante entschieden habe? Ganz einfach, und zwar, damit die Leute direkt wissen, mit wem sich in Zukunft zusammen arbeiten werden/können. Bestellt wurde meine bei CEWE, 500 Stück für 9,90 €. Da kann man doch nicht meckern, oder?

Habt ihr auch Visitenkarten für euren Blog oder seit ihr dabei, welche machen zu lassen? Ich kann es wirklich jedem Blogger empfehlen.

Montag, 16. Juni 2014

Thank you!

Danke. VIELEN VIELEN DANK für die zahlreichen Glückwünsche zu meinem Geburtstag! Nun bin ich ein Jahr älter und fühle mich so jung wie noch nie! Für viele ist 23 kein alter aber für mich bedeutet das die Welt. Ich genieße dieses neue Alter, nein, ich fange erst jetzt an mein Leben zu genießen. Kein Wunsch, älter oder wieder jünger zu sein. Im hier und jetzt, genau da möchte ich sein. Ich habe den besten Freund und die besten Freundinnen Mädels Schwestern (!) auf der ganzen Welt, die mein Leben besser und mich glücklicher machen.

Ich habe am Donnerstag in einer kleinen Runde auf meinem Geburtstag angestoßen und habe die Eröffnung der WM geschaut. Vorher war ich mit dem Mister in Düsseldorf ein wenig Geburtstags-Shopping und habe tolle Sachen bekommen. Ich habe mir selbst aber auch ganz tolle Geschenke gemacht, auf die ich sehr stolz bin. Auch wenn man sagt, dass die besten Geschenke von sich selbst kommen, wenn deine liebsten aber genau wissen was du magst, was sagt man dazu? Ihr merkt, ich habe die besten Freunde! Auch wenn ich auf anderen Blogs gerne die "Geschenke Posts" lese, weiß ich noch nicht, ob ich meinen überhaupt online stellen soll. Daher könnt/sollt ihr mir in den Kommentaren schreiben, ob solch ein Post gewünscht ist oder nicht. Dank der lieben Amelie, sind meine ersten Visitenkarten auf dem Weg zu mir, genau richtig für Juli, denn da werde ich gemeinsam mit 6 anderen tollen Bloggerinnen eine ganze Woche in unserer schönen Blogger Villa mit WLAN verbringen! Weitere Informationen folgen und ihr dürft gespannt sein!

Samstag, 14. Juni 2014

Outfit: Munich Stripes

Stripes. An meinem letzten Tag sind wir in Landshut geblieben und haben uns einen schönen Tag gemacht, da die Sonne sich von seiner besten Seite gezeigt hat. Wir waren unglaublich lange Brunchen und haben gefühlte 1000 Fotos von unserem Essen gemacht - definitiv eine Blogger Sache! Lange Spaziergänge, leckeres Eis gegessen, einen Vintage Laden besucht und mich in eine kleine rote Tasche verliebt, eine Burgbesichtigung, leckeres bayrisches Essen, ein kleiner Regenschauer, viel gequatscht und ganz viel neues dazu gelernt.

"Travel is the only thing you buy that makes you richer"

Natürlich hatten wir auch Zeit mein Outfit festzuhalten. Was ich überhaupt nicht mag ist Kofferpacken! Ich weiß nie, was ich für die Reise einpacken soll und mache vieles vom Wetter abhängig. Früher habe ich vor lauter Panik immer zu viel eingepackt. Auch dieses mal, dachte ich. Ich habe es mir so schwer gemacht war am Ende aber mit meiner Entscheidung zufrieden. Bis dahin war ich immer noch der Meinung zu viel eingepackt zu haben. Wie es sich aber herausstellte, hatte ich genau richtig eingepackt. Alle Kleidungsstücke, die ich dabei hatte, habe ich auch getragen. Ich hätte mich schlapp gelacht, wenn mein Plan nicht aufgegangen wäre! 
C&A Bag - Zara Pants - H&M Shirt - Montego Blazer - Tamaris Trend Flats - DKNY Watch - Hampi Laden Necklace (from Texel) - Konplott Earring, Ring - I am Bracelet

*Photos by Julia

Donnerstag, 12. Juni 2014

Hello Twentythree!

23. Happy Birthday to ME and Jana
Was ich mir zum Geburtstag wünsche? Mehr Toleranz, Gesundheit, Glück, Liebe & Zufriedenheit.

An alle die an diesen wundervollen 12. Juni Geburtstag haben:
Ich wünsche euch nur das Beste zu unserem Ehrentag!
Feiert euch und lasst euch feiern,
genießt den Tag.

#happy


Mittwoch, 11. Juni 2014

Shopping: My Munich haul

Haul. Bevor ich zum eigentlichen Beitrag komme: Ich hoffe euch allen geht es nach den Unwetter am Montag gut. Der Abend war schon schrecklich genug aber noch schlimmer ist, dass Menschen dabei ums Leben gekommen sind. Der morgen danach war einfach hart, die vielen zerstörten Autos, die heruntergekommenen Oberleitungen, die aufgerissenen Bäume und und und. Ich hoffe nur, dass sich alles legt und alles wieder normal läuft. Passt auf euch und euren liebsten auf!

---

Julia und ich waren natürlich erfolgreich beim Shoppen aber leider habe ich nicht soo viel gefunden, dabei hätte ich am liebsten alles mitnehmen wollen. In meinem Lieblingsladen, Massimo Dutti, wurde ich fündig und habe mir ein Shirt gekauft. Das Muster ist wahrscheinlich für den Herbst gedacht doch ich werde es auch im Sommer tragen. Wenn ich das nächste Mal wieder in Düsseldorf bin, werde ich mir noch weitere Teile im Store angucken. Bei Zara kaufte ich mir dann einen Duft für den Tag. Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich brauche für bestimmte Gelegenheiten unterschiedliche Parfüms. Tagsüber mag ich es eher frisch, leicht und blumig und abends kann es schon was kräftiger werden. Ein Beispiel: Mein Lieblingsparfüm, Armani Code, benutze ich nur abends wenn ich ausgehe. Tagsüber verwende ich es ganz wenig, weil es mir zu schwer ist. Also brauchte ich eine leichte Note und wurde bei Zara fündig. Die Preise, ca. 7€ für 50ml, hatten mich natürlich auch überzeugt!

Das Wort Goodiebag ist aus den Blogger Mündern nicht mehr wegzudenken. Auch ich bekam eine tolle Goodiebag bzw. Gastgeschenk von Julia. Nun bin ich auch im Besitz der leckeren EOS Lip balms, die ich am liebsten lecken als auf die Lippen aufzutragen. Einen lecker duftenden Hand Desinfektionsmittel, leckere Landshuter Pralinen und eine Informationsbroschüre über Landshut und ein Magazin. Für den nächsten Besuch bin ich bestens informiert!

Montag, 9. Juni 2014

Outfit: Munich Style

Munich. Was machen Frauen am liebsten? Shoppen! Am zweiten Tag, also am Freitag, sind wir in München Shoppen gewesen. Leider war es nicht so warm wie geplant und ich hab ein wenig gefroren. Mir war es wichtig, Sachen anzuziehen, die man schnell aus- und wieder anziehen kann, deswegen entschied ich mich für meine Glitter Loafers von Massimo Dutti, meine relativ neue weiße H&M Jeans, Tommy Hilfiger Bluse (lieber etwas zum aufknöpfen als rüberzuziehen) und ein Blazer. Wenn es wärmer wäre, hätte ich dann natürlich den Blazer weggelassen und nur die Bluse getragen. Aber so war das Outfit genau richtig und ich habe mich auch wohl gefühlt. Ich bewundere die Münchener Ladies, die mit Pumps über diese blöden Kopfsteinpflaster laufen und dabei auch noch so elegant aussehen (wie macht ihr das?!). Meine Glitter Loafers liebe ich über alles und trage sie sehr gerne und mag es, wenn andere sie so angucken. Ein wenig Gold und Glitzer im Leben tut gut!
Montego Blazer - Tommy Hilfiger Blouse - H&M Jeans - Massimo Dutti Glitter Loafer - Longchamp Bag

Freitag, 6. Juni 2014

Traveldiary: Muc Trip Pt. 1

Muc. Ich kann gar nicht glauben, dass es schon eine Woche her ist, dass ich in Bayern war. Wieso müssen die schönen Dinge immer so schnell vorbei sein? Wieso rennt uns die Zeit immer so davon?

Letzte Woche bin ich den weiten Weg nach München gefahren, um die wunderbare Julia von Days full of Glitter endlich kennenzulernen. Ein wenig wie beim Blind Date: Man schreibt sich regelmäßig, ließt den Blog der anderen, schaut sich die Bilder der anderen an, doch kennen tut man sich trotzdem nicht. Sieht die Person in echt genauso aus wie auf den Bildern? In Zeiten von Photoshop kann man sich nie sicher sein! ;) Spaß bei Seite, früher hieß es doch immer, dass man sich nicht mit fremden aus dem Internet treffen sollte (knuddels). Ein wenig aufgeregt war ich dann schon, als mein Bus im Münchener ZOB angekommen ist! Werden wir uns überhaupt verstehen (sowohl sprachlich als auch freundschaftlich)? Werden wir uns mögen? Können wir zusammen Spaß haben? Dass sie bayrisch spricht, war mir schon klar und das sagte sie mir auch. Aber das es mir so schwer fallen würde sie zu verstehen (anfangs), hätte ich nicht gedacht. Obwohl wir beide die selbe Sprache sprachen, kam ich mir vor, als würden wir unterschiedliche Sprachen sprechen. Ihr Tipp "Sag mir einfach, wenn du mich nicht verstehst. Ich werde mir Mühe geben Hochdeutsch zu sprechen." Nach einer halben Stunde war der Groschen gefallen und ich gewöhnte mich an dem Akzent. Und wir verstanden uns gut, sehr sogar.

Am ersten Tag waren wir abends lecker chinesisch Essen und quatschen so lange, bis kein Gast mehr im Restaurant war. Wir hatten so viel zu quatschen und Julia erzählte bzw. klärte mich über Landshut und Muc auf, sagte mir, wie man sich in Bayern verhält (was man sagt und was man lieber sein lassen sollte). Ich weiß jetzt zum Beispiel, dass es in Bayern nicht "Laugenbrezel", "Laugenbrötchen" oder "Laugenstange" sagt, dass München "Minga" heißt und so weiter. Mit diesen ganzen Informationen war ich bereit, Landshut und München besser zu erkunden.