Mittwoch, 12. November 2014

I love my Hair: Pt. 2 - Hair Tutorial Videodreh mit Garnier Deutschland

I love my Hair. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie stolz ich auf mich bin (eigen Lob stinkt, ich weiß, doch manchmal muss es sein)! Es ist wirklich unglaublich, was man alles mit einem Blog erreichen kann! Man entdeckt neue Seiten von sich und macht Dinge, die man sich vorher vielleicht nie getraut hätte. Bei mir waren es zum Beispiel Videos. Seit nicht all zu langer Zeit schaue ich regelmäßig Videos auf Youtube und bin immer wieder begeistert, was die Mädels dort zaubern, wie locker sie mit der Kamera sprechen und wie gut das ganze zusammengeschnitten wurde. Warum zum Friseur gehen und sich eine teure Frisur machen lassen, wenn man sich Tutorials auf Youtube anschauen kann und das ganze Schritt für Schritt nachmachen kann, ohne viel Geld auszugeben?

Als ich mich vor zwei Jahren dazu entschieden hatte, meine Haare natürlich wachsen zu lassen (keine chemische Glättung, wenig Hitze wie möglich und die Haarstruktur pflegen), fing ich an auf Youtube nach Videos mit Frisuren und nützlichen Produkten zu suchen. Fündig bin ich dann auch geworden aber wirklich hilfreich war das nicht, denn, ich hatte nur Videos aus Amerika gefunden und musste feststellen, dass es die verwendeten Produkte gar nicht in Deutschland zu kaufen gibt. Das war nicht alles, ich habe kein einziges deutschsprachige Video gefunden. Schon da erweckte mich die Lust, Videos zu drehen, um anderen Mädchen mit krausem Haar zu helfen, die richtigen Stylings und Produkte für ihre Haare zu finden.

Als Garnier Deutschland dann vor einigen Monaten Blogger für ein Hair Tutorial Videodreh suchte, war ich neugierig und überrascht zu gleich. Mitmachen? Auf gar keinen Fall, denn ich hatte ja null Erfahrungen vor der (Film-)Kamera und meine Stimme mag ich auch nicht hören. Außerdem würde ich eh nicht genommen werden, weil mein Typ nicht gefragt wird, dachte ich. Dann packte mich doch noch die Neugier und ich bewarb mich schließlich. Dass ich am Ende eine von neuen Bloggern sein durfte, die ein professionelles Hair Tutorial Video drehen würde, hätte ich mir nie träumen können. Auch heute, fast zwei Wochen nach dem Dreh, kann ich das erlebte immer noch nicht fassen. Je näher der Termin rückte, umso aufgeregter wurde ich: Wie wird das Team und die Kameraleute sein? Was ist, wenn sie mich doch so schlecht finden und mich wieder nach Hause schicken? Vor lauter Aufregung konnte ich nicht schlafen, es war ja immerhin mein allererstes Videodreh, da darf die Aufregung natürlich nicht fehlen. Im Hotel angekommen, drehte ich noch kleine Clips, um mich an die Kamera zu gewöhnen und frei sprechen zu können. Ich ging meine Frisur im Kopf noch einmal durch und versuchte mich zu konzentrieren.

Der Drehtag.
Nachdem ich am Abend erfuhr, dass sich mein Dreh etwas nach vorne verschoben hatte, war ich nicht wirklich aufgeregt, eher erleichtert. Am frühen morgen traf ich dann das Team beim Frühstücken und die Atmosphäre war einfach toll. In der Location angekommen war es dann um mich geschehen: So eine traumhaft schöne Location für unser Videodreh (wie ihr vielleicht aus den Bildern erkennen könnt) und das Kamerateam war auch super. Für mich ging es direkt in die Maske, wo mich Phuong und Thea hübsch für den Dreh machten. Vor lauter Aufregung bekam ich keinen Schluck runter und wollte am liebsten wegrennen (Hallo, Lampenfieber!). Dann ging es auch schon in meinem Schlafzimmer, wo schon alle auf mich warteten, mein Outfit passte perfekt zu meinem Drehort. Es lief anfangs, meiner Meinung nach, schleppend, weil ich mich so oft versprach und wir einige Schritte wiederholen musste. Eine Pause und ein Hugo mussten her! Die Mädels wissen wirklich, was man bei Nervosität braucht und machten mir Mut. Noch ein Schlückchen Hugo und ich fühlte mich wie ein neuer Mensch und konnte weiterdrehen.

Fazit.
Was soll ich sagen? Der Videodreh und alles drum herum war genial. Das Team hat mir wirklich die Sorgen genommen und es mir so angenehm wie es nur ging gemacht. Mit den Mädels habe ich mich auch gut verstanden und wir kamen dazu, uns auszutauschen und ein wenig über die Blogosphäre zu reden. Es fehlte uns wirklich an nichts! Während gedreht wurde, hatten wir Zeit für persönliche Gespräche, konnten einige Produkte von Garnier und BaByliss näher betrachten und testen, leckere Cupcakes essen und Hugos schlürfen. Es fühlte sich wie zu Hause an.

Vielen vielen Dank für dieses Erlebnis und den schönen Tag mit euch! Ich kann das Video kaum noch abwarten! Das Endergebnis werde ich euch natürlich hier auf dem Blog präsentieren und es wird auch auf www.ilovemyhair.de veröffentlicht.

3 Kommentare

  1. Ahhhh! Das hört sich echt nach einer richtig tollen Erfahrung und tollen Tagen an - ich bin schon super super gespannt auf das Ergebnis, bin mir aber sicher, dass ich es lieben werde!

    Fühl dich gedrückt,
    liebst,
    Tamara ♥

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa bitte ich kann das Video kaum abwarten, du Glückskind!!

    AntwortenLöschen

  3. Ich wette, dass sie die gelbe Serie für trockene Haare an deinem Haar benutzt haben.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die tollen Kommentare! :)