Montag, 6. Oktober 2014

Traveldiary: Oktoberfest 2014 - Tag der Deutschen Einheit

Oktoberfest. Wie schnell die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat und gut unterhalten wird. Je näher mein Wochenende in Bayern rückte, desto aufgeregter wurde ich! Ein Grund dafür war, dass ich mir nicht sicher war, ob mein Dirndl noch vor der Abreise nach München kommt. Müsste ich ohne Dirndl fahren? Ich hab doch kein Ersatzoutfit oder soll ich die Lederhose und das Hemd von meinem Freund mitnehmen? Letzte Woche war komischer oder eher glücklicher Weise das Glück auf meiner Seite!

Ich habe am Samstag morgen mein Portemonnaie verloren und ein ehrlicher Finder hat es abgegeben. Die erste Wahl meines Dirndls war ausverkauft und die Lieferung damit hin. Ohne Kreditkarte und die fehlende Nutzung von PayPal ist das Online Shopping gar nicht so einfach! Doch eine Website akzeptierte Überweisungen, also bestellte ich noch am Montag Abend bei Dirndlfest.com, weil sie eine Lieferung innerhalb 1-2 Tage garantieren. Sie waren meine letzte Rettung, also schrieb ich mit dem Kundenservice hin und her in der Hoffnung, meine Bestellung bis spätestens Mittwoch zu erhalten. Wie schon oben erwähnt, stand das Glück auf meiner Seite, denn der Kundenservice sicherte mir eine Lieferung bis Mittwoch zu. Als der Mister mir dann am Mittwoch Nachmittag eine Nachricht mit "Dein Dirndl ist da!!!!!!!" schrieb, fiel die ganze Last von meinen Schultern und ich fühlte mich direkt 100kg leichter. Lange Rede kurzer Sinn: Das Oktoberfest war ein riesen Fest! Bis auf ein paar Alkohol-Leichen und betrunkene Kinder, die draußen rumliefen, war es wirklich toll. Wir sind länger in einem Zelt geblieben als wir eigentlich wollten, aber die Stimmung war einfach so gut, dass wir nicht gehen wollten.

Wie ihr ja wisst, hatte mich die liebe Julia auf das Oktoberfest eingeladen und wir hatten uns für das letzte Wiesenwochenende entschieden. Der Tag der Deutschen Einheit konnte an diesem Freitag nicht besser fallen, denn wir haben an unserem Tisch im "Fischers Vroni" Zelt nette Gesellschaft aus Ba-Wü kennengelernt. Einer von denen kommt ursprünglich sogar aus NRW, genauer gesagt aus Münster und wohnt mit seinem Kumpel, der aus Ba-Wü ist,  in einer Münchener WG. Die Stimmung im Zelt war genial, alle tanzten auf den Tischen zu Helene Fischers "Atemlos" und "Ein Prosit" durfte natürlich auch nicht fehlen. Mein "bayrisch" ist nicht perfekt bzw. überhaupt nicht vorhanden, daher war ich immer auf Julias Hilfe angewiesen. Nach dem Zelt drehten wir noch eine Runde um die Wiesn, damit ich mir einen Blick verschaffen konnte und Julia zeigte mir die anderen Zelte und erzählte mir etwas dazu (sie könnte auch als Touri Guide arbeiten, weil sie wirklich zu allem etwas sagen kann) und aßen Schokoerdbeeren.

Wer von euch war dieses Jahr auch auf dem Oktoberfest? Ich freue mich schon auf 2015, wenn es dann wieder heißt: O'zapft is! Bis bald, Theresienwiese.

4 Kommentare

  1. Da hattest du ja wirklich richtig Glück und das Dirndl (ich hätte fast Kleid geschriebeb =D) steht dir wunderbar! Zum Glück hat es auch gepasst =D

    www.missysworld.com

    AntwortenLöschen
  2. Das Dirndl steht dir so gut und es kann doch nicht sein, dass wir uns dort nicht über den Weg gelaufen sind? :( Das nächste Mal meldest du dich unbedingt, wenn du da bist! ♥

    Liebst,
    Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist ja wirklich super das du dein Portemonnaie wieder bekommen hast :) Ich find dein Dirndl echt schön! Hätte gern auch eins :D Bisher war ich leider noch nie auf dem Oktoberfest aber ich hoffe das ich irgendwann mal die Möglichkeit habe.

    Liebste Grüße :*
    Zita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die tollen Kommentare! :)