Samstag, 26. Januar 2013

Today: How i do my 'Fro

Haare. Dieser Post wird den meisten von euch nichts bringen, aber vielleicht einen Teil meiner afrikanischen Leser. Seit Mitte Dezember bin ich 'natural' d.h. ich trage meine richtigen Haare offen. Wer jetzt nur noch Bahnhof versteht: Ich trug bisher immer eine Haarverlängerung oder Zöpfe und hatte meine Haare somit selten 'offen' getragen (man konnte nie meine richtigen Haare sehen). Dazu muss man sagen, dass unsere Haare nicht ganz so pflege leicht sind! Da ist es einfacher Zöpfe oder andere Sachen in seine Haare zu haben. Unsere Haare sind, ob man reine oder 'mixed' Afrikaner/in ist, strohig, schnell brüchig und kraus und brauchen sehr viel pflege. Die Pflegeprodukte bekommt man oft in Afroshops oder halt in Amerika, aber nicht in den normalen Drogeriemärkte und muss sehr viel Geld dafür ausgeben. Da ich aber keine Ahnung hatte, welche Produkte ich brauchte, habe ich mir einige Haarvideos bei Youtube angeschaut, um mich inspirieren zu lassen. Ich wurde auch fündig und musste leider feststellen, dass man einige bzw. viele Produkte gar nicht in Europa sondern nur in Amerika kaufen konnte. So schrieb ich mir die Namen der Produkte auf und ging sie in den Afroshops suchen.
Wie ich schon sagte, die Haarpflegeprodukte sind dort ein wenig teurer (fast wie beim Friseur). Da ist man schnell 30 € bis 40 € für 3 Produkte los. Was halt sein muss, ne ;)

So, jetzt genug geredet! Ich zeige ich jetzt meine Haarroutine, die mich manchmal die Nerven kosten! Falls noch Fragen auftauchen sollten, immer her damit :)

Vorher. So 'natural' (also ohne chemische Glättung oder sonst was) sehen meine Haare also aus und das ist auch meine aktuelle Haarlänge. In der Schule ziehen die Mädels gerne daran, weil sie so schön zurückfedern.
Waschen. Ich wasche immer abends meine Haare, weil ich da viel Zeit habe. Folgende Pflegeprodukte benutze ich zum Haare waschen: Oleo Intense Thermo Care Serie von Syoss (Shampoo und Spülung) und bin sehr zufrieden damit. Nach dem Haare waschen benutze ich immer die Total Repair 1-Minute Intensivekur und alle 2 oder 4 Wochen benutze ich die Hair Mayonnaise aus dem Afroshop.
hier habe ich gerade die Kur drin

Twist Out. Wer schöne, definierte Locken haben will, dem empfehle ich diese Methode!!! Die Locken sehen einfach traumhaft aus auch ohne Lockenstab! Man braucht dafür nur einen Lockenserum. Ich benutze aber den Curl Activator aus dem Afroshop. Man nehme 2 Strähnchen, dreht sie ineinander (für 'weiße' empfehle ich noch die Haarspitzen in Papilotten oder Alufolie zu wickeln) und fertig. Es ist ganz wichtig, dass die Haare noch nass/feucht sind! Meine Haare sind im nassen Zustand immer kürzer

Schlafen. Da Hitze nicht so gut für die Haare ist, föhne ich meine Haare nur,wenn es schnell gehen muss, sonst geh ich immer mit nassen Haaren schlafen und lasse so die Haare über Nacht trocknen. Ich wickle meine Haare in einem Seidetuch ein und gehe so ins Bett (sieht nicht super erotisch auch, ist aber praktisch).

Der nächste Morgen. Haare sind trocken und bereit frisiert zu werden. Ich benutze dazu immer das Elvital Öl Magique von L'Oreal. Die Haare werden dann enttwist und die einzelnen Strähnen werden noch einmal aufgeteilt für mehr Volumen (muss man aber nicht).
Eigentlich sollte das letzte Bild euch das Endergebnis zeigen, wie man sieht, sieht man nichts :)

Ich weiß, dieser Post ist ein wenig lang geworden und ich glaube auch, dass ein Video besser wäre aber so geht es hoffentlich auch ;)
Was sagt ihr dazu? Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich, welche Haarprodukte ich vielleicht testen könnte?

4 Kommentare

  1. Also auch wenn ich nicht betroffen bin finde ich das total interessant! Auch wie krass echt deine Haarverlängerung etc aussehen! Da wäre man so nie auf die IDee gekommen, dass es welche sind! Aber Natur steht dir auch unheimlich gut =)

    AntwortenLöschen
  2. super post! ich hab auch afro haare bloß etwas länger und pflege sie im prinzip genau wie du (wobei ich auch in dm günstige und sehr gute produkte finde, zb von pantene pro-v, balea usw) zöpfe und haarverlängerung finde ich auch voll praktisch aber am liebsten hab ich sie 'natural' :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds auch so interessant. Ich dachte bevor ich 2008 nach Südafrika geflogen bin und ich aufgeklärt wurde auch immer, dass das immer alles Natur ist :-) Dabei sieht es doch so auch total schick aus :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Liebes, ich erinnere mich noch an den Sommer, als du mir erz hast, dass es so schwer ist Produkte für schwarze Menschen zu finden - ein Problem über das ich vorher nie nachgedacht habe! Und auch die tatsache, dass es für Afro-Köpfe schwer ist Haarpflegeprodukte zu finden, gehört genau in diese Kategorie :(

    Richtig schade, wirklich! Wenn ich daran denke, dass ich immer hunderte an Euro ausgeben muss um vernünftige Produkte zu kaufen - ist schon doof :( - das sollte man vielleicht auch mal an ein paar Firmen
    kommunizieren :)

    Aber genug Weltverbesserin gespielt :D - du siehst zuckersüß aus mit deinen Haaren, ich wette Tim kann sich kaum satt sehen :)

    ENJOY xoxo

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die tollen Kommentare! :)